Blue Tap - Steptanzstudio Berlin

Blue Tap - Neues Steptanzstudio im Kreuzberger Umspannwerk

“I know that the twelve notes in each octave and the varieties of rhythm offer me opportunities that all of human genius will never exhaust.”

Igor Stravinsky

Die Lehrerinnen
zum Profil von Anina Krüger
zum Profil von Laura Mogalle
zum Profil von Sanja Schmidt
zum Profil von Candice Martel

Das Studio

Blue Tap ist das neue Steptanzstudio, das von Anina Krüger gegründet wurde, die seit über fünfzehn Jahren die renomierte Steptanzschule “TapaToe” mit geleitet hat. Im Kreuzberger Umspannwerk befindet sich jetzt der Ort in Berlin wo man Steptanz erlernen und seine Fähigkeiten bis hin zur Bühnenreife ausbilden kann. Dafür hat sich Anina Krüger Verstärkung geholt. Mit Laura Mogalle, Sanja Schmidt & Candice Martel gibt es bei Blue Tap ein professionelles Steptanz-Team, das ihr Können bereits seit vielen Jahren an Interessierte vermittelt haben.
Hier wird aber nicht nur Wert darauf gelegt, einen professionellen Unterricht anzubieten, sondern das Erlernte – und das ist das besondere an Blue Tap – kann hier auch in Form von Projekten mit allen Schülern auf der eigenen Theaterbühne gezeigt werden, denn……

Anina Krüger
















“…….mit einem normalen Studio hat der Übungsraum auch wenig gemein – dieser Kubus ist mit seinen Ausmaßen so beeindruckend, dass er als reiner Übungsraum eigentlich zu schade ist. Deshalb hat Anina Krüger beschlossen, im Blue Tap muss mehr passieren, als dass dort nur Kurse abgehalten werden, nämlich ein kultureller Veranstaltungsort für Musik, Tanz und Schauspiel. Die Kreuzberger dürfen sich auf diesen einmaligen Ort im Umspannwerk freuen.”

Auszug aus einem Artikel des kietznetz

Vermietung
Die Bühne kann an den Wochenenden
von Freitag – Sonntag für Veranstaltungen gemietet werden.
Zusätzlich steht das Studio auch für Proben, Workshops und Unterricht zur Verfügung.
Für weitere Informationen schreiben Sie uns bitte eine email.




Anina Krüger

Anina Krüger





















beginnt ihre Steptanz-Karriere zunächst in ihrer Heimatstadt Berlin. In New York und Paris vertieft sie ihre tänzerische Ausbildung bei Steptanzgrößen wie Barbara Duffy, Brenda Bufalino und Josh Hilberman. 1996 war Anina Mitbegründerin und Leiterin des Steptanzstudios TapaToe Berlin.
Neben ihrer Studio-Arbeit ist Anina in mehrere künstlerische Projekte involviert – sie tanzt als Solistin und arbeitet als Choreographin für mehrere Companys und das Deutsche Theater Berlin. Anina ist festes Mitglied in Thomas Mareks neuem Steptanzprojekt “Orchestra” sowie seiner Company Funked-up, The New Power of Tap. Sie hat für das Videoprojekt der Künstlerin Marion Porten im Rahmen des Bauhauses Dessau getanzt, für das sie einen experimentellen Klangteppich aus Step-Rhythmen erzeugte. Sie ist Mitglied der Company “ITDO” (International Tap Dance Orchestra) von Brenda Bufalino.
Anina wird zu nationalen und internationalen Tap-und Jazz-Festivals in Italien, Spanien und den USA eingeladen.

Anina versteht es, ihre Leidenschaft zum Tanz mit ihrer Liebe zur Musik auf optimale Weise zu ergänzen. Als Kontrabassistin spielte sie in der spanischen Band Anhela, mit der sie regelmäßig Auftritte und Touren in Spanien und Deutschland realisierte. In der “All Tapdancers Band” ist sie als Steptänzerin und Bassistin aktiv. Sie gründet das Trio “So What”, in dem sie ihre rhythmischen Stepsounds mit jazzigen Klängen von Klavier (Fee Stracke) und Bass (Roland Fidezius) verbindet und damit eine ganz eigene Komposition schafft.




Sanja Schmidt

Sanja Schmidt

























Sanja Schmidt machte ihre ersten Schritte in Stepschuhen im Alter von 6 Jahren. Schon in der Schule wirkte sie singend und tanzend in diversen Musikveranstaltungen mit. Während ihrer Zeit im Ausland schnupperte sie in verschiedene Tanzformen hinein, doch ihre Passion für rhythmischen Steptanz bleibt ungebeugt, so dass sie sich zurück auf dem europäischen Festland wieder ganz dieser Kunstform widmet. Seit 2013 tanzt sie im Steptanzstudio Blue Tap unter Anina Krüger und seit 2015 unterrichtet sie dort regelmäßige Kurse. Daneben erweitert sie bei jeder Gelegenheit ihre rhythmischen und tänzerischen Fähigkeiten in Workshops mit Steptanzgrößen wie Brenda Bufalino, Josh Hilberman, Roxanne Butterfly, Derick K. Grant und Michelle Dorrance.
Darüber hinaus wirkt Sanja in verschiedenen Tanz-Projekten, wie Sebastian Webers „Tap Project“ oder den Blue Tap Studio-Produktionen mit und wurde schon mehrfach zum Mad Tap Festival in Madrid als Gast-Lehrerin eingeladen.
Als ausgebildete Sprachtrainerin kombiniert Sanja ihre pädagogischen Fähigkeiten mit ihrem Enthusiasmus für die Sprache von Musik, Rhythmus und Tanz.




Laura Mogalle

Laura Mogalle beginnt ihre Steptanzausbildung im Alter von 7 Jahren bei Carnell Lyons. Innerhalb kurzer Zeit entwickelt sie sich zur versierten Tänzerin mit ausgezeichnetem Timing, so dass sie bereits im Alter von 12 auf Empfehlung von Pamela Nagel an ihrem ersten Workshop mit Brenda Bufalino teilnehmen kann. In 2002 tritt sie dem Berliner Steptanzstudio TapaToe bei, wo sie ihre Ausbildung noch vertieft, erste Erfahrungen im Unterrichten macht und bereits eigene Choreographien ausarbeitet.
Ihre herausragende Präzision und Bühnenpräsenz erkennt auch Thomas Marek, der Laura für seine Projekte „Orchestra – expansions & dimensions“ und „Drama – love songs and other jazz“ engagiert, welche auf Kampnagel in Hamburg uraufgeführt werden.
Während ihrer Steplaufbahn erweitert Laura ihr Repertoire an Choreographien, Technik und Musikalität bei zahlreichen Steptanzgrößen, wie Michael Sandwick, Heather Cornell, Guillem Alonso, Barbara Duffy, Josh Hilberman, Derrick Grant, Nicholas Young und Michelle Dorrance. Heute nutzt sie weiterhin Workshops für neuen Input, Inspiration und Ideen, die sie in eigenen Choreographien und Improvisationen weiterentwickelt.
Seit 2012 unterrichtet Laura bei Blue Tap Kurse in unterschiedlichen Formaten, wie beispielsweise den Technik-Kurs oder den Company-Kurs, wo sie komplexe Stücke hochkarätiger Choreographen, aber auch eigene Choreographien vermittelt und arrangiert.




Candice Martel

Candice Martel




























Candice Martel kommt aus Frankreich und absolvierte ihre Tanzausbildung in Genf, Paris und New York. Sie blickt auf eine lange Karriere im Bereich des Musical Theaters in Frankreich, Belgien und Deutschland zurück, wo sie in diversen Bühnenprojekten wie Grease, Buddy Holly, My Fair Lady, Piaf, Singing in the Rain, Ali Baba u.v.m. mitwirkte. Dabei assistierte sie Barry Collins mitunter zusätzlich in der Funktion des Dance Captain und tourte mit dem preisgekrönten Ensemble durch Europa.
Heute bereichert Candice die Jazz Szene mit ihrem Steptanz und Gesang und organisiert seit 2016 die Berliner Tap Jam, wofür sie unterschiedliche Gäste und Musiker einlädt. Derweil arbeitet sie außerdem an einem Solo-Projekt, das den Steptanz als perkussiv-instrumentalen Vektor der Emotionen für eine zeitgenössische Aufführung einzusetzen sucht.
Bei Blue Tap hat Candice einen langersehnten Kinder-Steptanz-Kurs ins Leben gerufen und vertritt gelegentlich auch verschiedene Levels der Erwachsenenkurse.