Kurse & Workshops Preise - Bluetap

BLUE TAP
Steptanzstudio
BLUE TAP
Steptanzstudio
Direkt zum Seiteninhalt
Kurse & Workshops / Preise


Blue Tap bietet Steptanzkurse für Anfänger bis Fortgeschrittene, Kinder und Jugendliche. Bitte schauen Sie für die Unterrichtszeiten im Kursplan nach.

Stepptanz Workshop mit Danny Nielsen am WE 22./23. Juni

Danny Nielsen hat sich als einer der führenden  Stepptänzer Kanadas etabliert. Ursprünglich aus Calgary stammend, begann er im  Alter von 14 Jahren auf verschiedenen Festivals in Kanada und den USA zu gehen  um seine Fähigkeiten im Stepptanz zu vertiefen. Seine herausragenden technischen  Fähigkeiten und seine musikalische Sensibilität brachten ihn im Alter von 23  Jahren auf die internationale Bühne. Danny unterrichtete und trat bei vielen  nationalen und internationalen Stepp-Festivals auf, darunter so renomierte  Festivals wie das North Carolina Rhythm Tap Festival, das Chicago Human Rhythm  Project, das Portland Tap Fest, Zürcher Tap Fest und in Deutschland Tap Ahead  Düsseldorf und das Taptastic Festival.

Im Jahr 2012 wurde Danny mit dem Santa Aloi Award  des Scotiabank Dance Centre ausgezeichnet. Er nutzte das Stipendium, für seine  erste abendfüllende Produktion Love Be Best Freeng. Außerdem hat er zusammen mit  Joel Hanna das Stück Night Cap kreiert, in dem die amerikanischen Stepp-Ikonen  Martin 'Tre' Dumas III und Jason Samuels Smith mitwirkten. Später schuf er seine  zweite abendfüllende Produktion mit dem Titel "On Foot", die im Herbst 2019  sowohl in Vancouver als auch in Calgary Premiere feierte.

Zuletzt war Danny Mitglied der Besetzung von  Derick K. Grants neuester Produktion "What Is This Thing Called Love?" u.a. mit  Choreografien von Dormeshia Sumbry Edwards.S

Fernando Flesch ist ein 29 jähriger Stepptänzer aus Florianópolis, Brasilien. Mit dem Tap Dance begann er schon im Alter von neun Jahren, das ihm  Bia Mattar beibrachte. Bis heute ist er sich seiner Passion sicher und lebt seine Leidenschaft, das Tanzen, täglich aus. Er bereiste viele Länder weltweit um dort zu tanzen, Impressionen zu sammeln, neue Stile zu entdecken und sich ständig weiterzuentwickeln.
Bevor er sich entschloss nach Berlin zuziehen, war er schon lange als Tanzlehrer an der Tanzschule 'Cenarium Escola de Dança' tätig. Es ist seine Leidenschaft, mit den Füßen zu musizieren und diese Lebenseinstellung mit Menschen zu teilen sowie diese dadurch zu inspirieren. Er tanzte als  Soloperfomer, begleitend zu Live Jazz und Klassik, auf Festivals und mit Gruppen. Als Künstler und Tänzer versucht er alle für sich wichtigen Dinge, wie Erlebtes, Träume, Gedanken und Gefühle durch seine Arbeit zu übersetzen und im Tanz auszudrücken, gepaart mit Musik und oder seiner eigenen erzeugten Musik.
Im Juli 2021 begann er mit eigener Recherchearbeit für die Umsetzung  seines Projekts "DISTORÇÃO". Die für ihn persönlich bedeutsame, kontinuierlich  weiterwachsende Konzeption wurde von der Aldir Blanc Kunst- &  Kulturförderung Brasiliens ausgewählt, ausgezeichnet und gefördert, sowie durch den Direktor Adilso Machado unterstützt.

Steven Harper ist Stepptänzer, Lehrer, Choreograf und Produzent.  Der amerikanische Staatsbürger, der in Europa aufgewachsen ist, lebte fast 30  Jahre lang in Rio de Janeiro, wo er zu einer wichtigen treibenden Kraft der  dortigen Stepptanzszene wurde. 2019 zog er nach Frankreich um.  Sein Stil ist  das Ergebnis seines kosmopolitischen Hintergrunds und seiner Berufserfahrung in  verschiedenen Bereichen des Tanzes und der Perkussion. International gefragt, wurde er zu vielen Festivals  weltweit eingeladen. Er tritt regelmäßig mit Spitzenmusikern auf und organisiert  seit 2002 das Festival Tap in Rio. Seine über 35-jährige Karriere erstreckt sich  vom Tanz über Musik, Zirkus, Theater, Musical-Theater, Film, Fernsehen und  Karneval.
Adriana Salomão ist eine Tänzerin,  Lehrerin und Choreografin aus Rio de Janeiro.  Bekannt für ihre Vielseitigkeit,  die Stepptanz, Jazztanz, zeitgenössischen Jazz und brasilianische Volkstänze  umfasst, hat sie in vielen Bereichen gearbeitet, darunter in Tanzkompanien,  Karnevalsumzügen, Theater, Musicals u.v.m. Sie gehörte zum Ensemble der  Companhia Nós da Dança und der Companhia Steven Harper. Sie unterrichtete  Workshops und/oder kreierte Choreografien für das Studien- und Bildungszentrum  für musikalische Komödien (CEFTEM), das UNIRIO-Projekt und Produktionen an der  British School of Rio de Janeiro. Im Rahmen der weltberühmten brasilianischen  Karnevalsumzüge leitete sie die Sambaschule Mangueira „Comissão de frente“ (Rio  de Janeiro, 2018) und die von Vai Vai (Sao Paulo, 2016). Seit 2002 produziert  und leitet sie das Stepptanzfestival Tap in Rio, das für die Verbreitung des  Stepptanzes in Brasilien von großer Bedeutung ist.  Heute lebt sie in  Südfrankreich und ist regelmäßiger Gast bei Stepptanzfestivals wie dem Festival  de Claquettes de Montpellier (2019) und dem Paris Tap Fest (2020) und  unterrichtet regelmäßig in verschiedenen Tanzschulen.

Mariana  Souza absolvierte Ihre musikalische Ausbildung am Conservatório Brasileiro  de Música.
An der Hochschule  „Centro de Movimento Deborah Colker“, beendete sie erfolgreich ihre tänzerische  Ausbildung im klassischen Ballett, zeitgenössischen Tanz, Jazz und  Stepptanz.
Im Jahr 2007  folgte ein Engagement als Darstellerin im bekannten Musical „Der König der  Löwen“ in Hamburg. Dort war sie unter anderem als Sarabi zu erleben.Desweiteren  war Mariana in der „West Side Story“ und das Disney Musical „Mary Poppins“, bei  den Salzburger Festspielen engagiert. Ihre Tätigkeiten als Tänzerin und  Darstellerin führten sie seitdem u.a. an die Komische Oper Berlin. Dort ist sie  regelmäßig in verschiedenen Inszenierungen wie „Kiss me Kate“, als Rosalia in  West side story, „Die Perlen der Cleopatra“, „Roxy und Ihr Wunderteam“ , als  „Liz bei Chicago das Musical“ u.v.m. zu sehen.
Mariana ist seit  2021 backing vocal Sängerin im berühmten „Tina Turner Story - Simply the Best“  und bei „Elvis the Musical“ als Sweet Inspiration zu sehen. Zu ihre Arbeit zählt  außerdem eine von der Presse begeisterte aufgenommen Inszenierung des Musicals  „La Cage aux Folles“ an der Komischen Oper Berlin(Prem. :Jan 2023). Dort  entwickelte und choreografierte Sie die Steptanznummer im Stück unter Regier von  Barry Kosky.
Ihr Liebe gilt  vor allem dem Stepptanz. Durch regelmäßige Teilnahmen an Workshops weltweit u.a.  mit Steven Harper, Chloe Arnolds, Dormeshia Sumbry Edwards, Jason Samuel Smith,  Brenda Bufalino, Josette Wiggan, Michelle Dorrance, Lisa La Touche, erweitert  sie stetig ihr Können. Dieses gibt sie gerne mit großem Engagement und Freude an  die Schüler weiter. Sie ist immer auf der Suche nach neuen musikalischen  Herausforderungen.

Blue Tap
Steptanzstudio Berlin

Preise

Kursgebühren ab Januar 2023

Eine Probestunde ist jederzeit möglich. Sie kostet 5,- Euro und wird bei  Abschluß eines Vertrages bzw. Kauf einer 10er-Karte angerechnet. Alle Preise inklusive 19% MwSt.

Verträge (6 Monate):
EURO 59,- monatlich (4 x im Monat)
EURO 72,- monatlich (Flatrate)

Teilnahmegebühren 10er-Karte:
EURO 180,- 3 Monate gültig

Teilnahmegebühren ohne Vertrag:
EURO 22,-  für eine Klasse

Privatstunden nach Vereinbarung.


d
Anfrage
Zurück zum Seiteninhalt